Allgemein

Lotta’s Tauftorte

Hallöchen,

Es gab endlich mal wieder einen besonderen Anlass zum Backen 🙂 Die liebe Lotta ist das Patenkind von meinem Freund und wurde am Wochenende getauft. Ihre Mama wollte eine Torte kaufen und hat mich gefragt, was sie da am besten bestellt und wo. Ich habe ihr diesen Gedanken natürlich schnell ausgeredet und gesagt, wir backen selber eine. Ich zeige dir wie ich das mache und du hilfst mir. Gesagt – Getan!! Hier ist nun das Ergebnis. Ich muss sagen, dass ich selber total begeistert bin von dem Ergebnis und ich bin stolz, dieses mit euch teilen zu können. 🙂


Lotta’s Tauftorte

Die Zutaten:

für den Teig (Alternative zum Biskuit Boden) :

heller Teig:

4 Eier

200 g Zucker

1 Pr. Salz

½ TL Vanilleextrakt

200 ml Öl

200 ml Mineralwasser

300 g Mehl

100 g Stärke

1 Päckchen Backpulver

dunkler Teig:

4 Eier

200 g Zucker

1 Pr. Salz

½ TL Vanilleextrakt

200 ml Öl

200 ml Mineralwasser

200 g Mehl

100 g Stärke

1 Päckchen Backpulver

100 g Kakao

Die Zubereitung:

  1. Eier zusammen mit dem Zucker, dem Salz und dem Vanilleextrakt ca. 5 Min sehr schaumig schlagen, bis die Eiermasse ganz hell ist.
  2. Öl und Wasser zufügen und kurz bei niedriger Stufe einrühren.
  3. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, über die Masse sieben und unterheben.
  4. Den fertigen Teig nun in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform geben. (Ich habe ihn auf eine 24 cm und eine 18 cm Form verteilt, man kann aber auch eine 26 cm Form nehmen.)
  5. Bei 170 Grad Oberunterhitze den Teig nun 25-30 Minuten backen.
  6. Anschließend aus dem Ofen nehmen, vom Rand lösen und komplett erkalten lassen.

Tipps und Tricks:

  1. Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.
  2. Nur den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, da sonst der Teig nicht "wachsen" kann.

Erdbeere Swiss Meringue Buttercreme

Die Zutaten:

3 Eiweiß

175 g Zucker

250 g Butter

175 g Erdbeeren tiefgekühlt

Die Zubereitung:

  1. Die Eier zusammen mit dem Zucker über einem Wasserbad aufschlagen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  2. Die Eiweiß-Zucker-Masse vom Wasserbad nehmen und nochmal bei hoher Geschwindigkeit aufschlagen, bis sie beim Herausziehen des Schneebesens feste Spitzen bildet und komplett abgekühlt ist.
  3. Die Butter nun esslöffelweise, bei langsamer Geschwindigkeit, dazu geben.
  4. Erdbeeren auftauen, pürieren und dann durch ein Sieb streichen, damit keine Kerne mehr darin sind.
  5. Das Erdbeer-Püree nun unter die Masse heben.
  6. Die Creme kalt stellen und im Anschluss zum Bestreichen der Böden verwenden.

Tipps und Tricks:

  1. Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.
  2. Beim Aufschlagen muss man geduldig sein, dies kann etwa 10 Minuten dauern.
  3. Durch das Hinzufügen der Butter kann die Masse ausflocken. Dann einfach auf mittlerer Stufe weiter rühren, bis alles wieder cremig ist.

 

Ganache

Die Zutaten:

Weiße-Ganache:

200 g Sahne

600 g weiße Schokolade

Die Zubereitung:

  1. Die Schokolade in Stücke brechen oder klein hacken.
  2. Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen lassen.
  3. Nun die Sahne vom Herd nehmen, die Schokolade hinein geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich alle Stücke aufgelöst haben.
  4. Ganache über Nacht abgedeckt bei Zimmertemperatur lagern. Nicht in den Kühlschrank stellen.

Zusammensetzen der Torte

  1. Den Kuchen mit einem Kuchenschneider in 2-3 Böden schneiden.
  2. Die untere Seite als "Deckel" nehmen - so erhält man eine glatte Oberfläche.
  3. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte oder ähnliches legen und mit der Creme bestreichen. Mit dem zweiten Boden genauso verfahren. Zum Schluss den dritten Boden oben drauf legen.
  4. Torte kalt stellen.
  5. Die zusammengesetzten Böden nun mit der ersten Schicht Ganache bestreichen (Krümelschicht).
  6. Kurz nochmal kalt stellen!
  7. Nächste und letzte Schicht Ganache möglichst glatt auftragen.
  8. Torte befeuchten!!
  9. Fondant ausrollen und über die Torte legen.
  10. Glatt streichen und passend abschneiden.

Tipps und Tricks:

  1. Die Böden nicht zu dünn schneiden.
  2. Die Creme gleichmäßig auftragen, damit die aufeinandergesetzten Böden nicht schief werden.
  3. Ganache nicht zu kalt werden lassen. Daher sollte man sie nicht über Nacht im Kühlschrank lagern.
  4. Torte definitiv befeuchten, da sonst der Fondant nicht hält.
  5. Fondant nicht zu dünn ausrollen, weil er dann ganz schnell reißen kann.
  6. In die untere Etage der Torte Schaschlickspieße, dickere Strohhalme oder ähnliches hineinstecken, damit die obere Etage nicht einsackt. Ich habe einen in die Mitte und 4 jeweils im gleichen Abstand drum herum gesetzt.


Aus dem restlichen Teig kann man übrigens CakePops machen. 🙂

Viel Spaß beim nachbacken.

Lovely Greetings,

Milli <3

Ein Gedanke zu „Lotta’s Tauftorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.