Allgemein

Regenbogenkuchen

Hallöchen,

Ich hatte Urlaub und daher auch endlich wieder ein bisschen Zeit zum backen. Vor kurzem habe ich mir ein paar neue Backformen bestellt, welche dann natürlich direkt ausprobiert werden mussten. Die Formen eignen sich prima für Ombre-Kuchen oder so wie ich mich entschieden habe, für einen Regenbogenkuchen 🙂 Über den Kuchen durften sich dann meine Schwiegereltern freuen. Und obwohl er so mächtig ausschaut war er echt suuuper lecker. 🙂


Regenbogenkuchen

Die Zutaten:

für den Teig:

200 g Margarine

180 g Zucker

4 Päckchen Vanillezucker

5 Eier

1 Prise Salz

8 EL  Milch

400 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

für die Buttercreme /französische Art:

3 Eier

70 g Zucker

300 g Butter

1 Vanilleschote / Vanillearoma

Die Zubereitung / Teig:

  1. Die Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren.
  2. Die Eier mit dem Salz nach und nach unterrühren.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und die hälfte davon unter den Teig heben.
  4. Die Milch ebenfalls nach und nach unterrühren.
  5. Zuletzt den Rest des Mehl-Backpulver-Gemischs unterrühren.
  6. Den Teig nun auf die kleinen gefetteten Springform verteilen.
  7. Bei 180 Grad Umluft den Teig nun 20 Minuten backen.

Die Zubereitung / Frosting:

  1. Die Eier mit dem Zucker auf einem Wasserbad gut schaumig schlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  2. Anschließend vom Wasserbad nehmen und wieder kalt schlagen.
  3. Die weiche Butter mit dem Vanillemark/Vanillearoma in einem separat Topf schaumig rühren.
  4. Zum Schluss die Eiermasse nach und nach dazugeben und rühren bis eine schöne Masse entsteht.
  5. Die Buttercreme kalt stellen.

Tipps und Tricks:

  1. Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.
  2. Während der Kuchen backt kann man das Topping vorbereiten und schonmal kalt stellen. Je länger desto besser.
  3. Den Kuchen auf jeden Fall mit einem Messer oder einem Tortenschneider begradigen. Wer mag kann auch noch den Rand etwas abschneiden, dann sieht man bemi Aufschneiden nicht den Teig der etwas brauner gebacken ist.


Zusammensetzen der Torte

  1. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte oder ähnliches setzten und mit der Creme bestreichen. Mit dem zweiten und dritten Boden genauso verfahren. Zum Schluss den vierten Boden oben drauf setzten.
  2. Torte kalt stellen.
  3. Die zusammengesetzten Böden nun mit der restlichen Buttercreme bestreichen (Krümelschicht).
  4. Kurz nochmal kalt stellen!
  5. Nächste und letzte Schicht Buttercreme auftragen.
  6. Ich habe fürs Auge oben drauf noch ein paar weiße Schokoraspeln gestreut.

Aus dem restlichen Teig habe ich übrigens CakePops gemacht. Das Rezept hierzu poste ich auch nochmal separat die Tage. 😉

Viel Spaß beim nachbacken.

Lovely Greetings,

Milli <3

 

Ein Gedanke zu „Regenbogenkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.